Zukunftswerkstatt – Neue Wege in der Selbsthilfe 2022

Silhouette von Menschen bei der Gruppenarbeit vor einem großen Uhrwerk.

Am 8. September 2022 laden Selbsthilfeakademien aus vier Bundesländern alle ehrenamtlich und professionell in der Selbsthilfe aktiven Menschen aus ganz Deutschland recht herzlich zur „Zukunftswerkstatt 2022“ ein. Lassen Sie uns gemeinsam einen Blick in die Zukunft werfen und melden Sie sich jetzt an!

Getreu dem Motto “Gemeinsam und voneinander lernen“ findet die „Zukunftswerkstatt 2022“ im Rahmen der „Aktionswoche Selbsthilfe“ (3. bis 11. September 2022) des Paritätischen Gesamtverbandes statt – online. Sie soll an der Selbsthilfe interessierte Menschen aus der ganzen Republik dabei unterstützen, sich miteinander auszutauschen und ihre Erfahrungen zu teilen.

„Zusammen wollen wir interaktiv der Frage nachgehen, welche (neuen) Wege die Selbsthilfe einschlagen kann oder sollte. Vordergründig dient die „Zukunftswerkstatt“ dazu, frischen Ideen Freiraum zu geben und neue Impulse für die eigene Gruppe oder den Verein mitzunehmen,“ beschreibt Benjamin Klose, Projektleiter der Selbsthilfeakademie Sachsen, das Anliegen der offenen Veranstaltung.

Neben vielen spannenden Themen wie „Digital, hybrid oder analog? – Wo geht die Reise in der Selbsthilfe hin?“ oder „Selbsthilfe neu gedacht? – Braucht Selbsthilfe ein Update?“, sollen auch Fragen der Teilnehmenden aufgriffen werden. Bringen Sie dazu gerne Ihre eigenen Themenvorschläge mit: Was beschäftigt Sie? Worüber möchten Sie mit anderen ehrenamtlich und professionell in der Selbsthilfe aktiven Menschen diskutieren und wozu Ideen entwickeln?

„Besonders gespannt bin ich auf die thematischen Foren, bei denen gezielt über aktuelle und künftige Schwerpunkte sowie Veränderungen gesprochen werden kann. Ich freue mich schon jetzt auf einen lebendigen und regen Austausch zwischen den Selbsthilfeakteur*innen,“ führt Benjamin Klose weiter aus.

Organisiert wird die kostenfreie Veranstaltung von den Selbsthilfeakademien Sachsen, Thüringen, Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen.

Für die Barrierefreiheit bieten wir bei Bedarf eine gebärdensprachliche Begleitung sowie eine Übersetzung in Leichter Sprache an. Bitte melden Sie für die bessere Planung diese oder weitere Bedarfe vorab bei uns an.

Ein zentrales Anliegen des Paritätischen Gesamtverbandes besteht darin, die Rahmenbedingungen der Selbsthilfe zu verbessern sowie die Interessen der Selbsthilfe in allen Bereichen der Sozialen Arbeit zu fördern. Deshalb sind bereits zum zweiten Mal alle Gruppen, Organisationen und Kontaktstellen der Selbsthilfe innerhalb und außerhalb des Paritätischen eingeladen, sich an der Aktionswoche zu beteiligen.

Die Online-Anmeldung sowie weiterführende Informationen finden Sie hier.

Sie haben Fragen? Sprechen Sie uns gerne an!

Telefon: 0351 82871431
E-Mail: weiterbildung@parisax.de