Recht und Gesetz in der Selbsthilfe…

Ausgewählte Themenbereiche

Selbsthilfe ist heute ein wichtiger und nicht mehr wegzudenkender Akteur im Gesundheitswesen. Sie ist etabliert und sozialrechtlich verankert und wird als die vierte Säule im Gesundheitswesen wertgeschätzt.

Selbsthilfe genießt weitestgehende Gestaltungsfreiheit für ihre Arbeit. Dennoch braucht sie Wissen über Recht und Gesetz. Sie muss ihre Arbeit nach innen und gegebenenfalls nach außen organisieren, sie pflegt und benötigt Zusammenarbeit und Kooperation, verfügt über Informationen, die eines besonderen Schutzes bedürfen und basiert vor allem auf Vertrauen.

Die Veranstaltung gibt einen Überblick über wichtige Themen aus Recht und Gesetz, sie will damit Wissen vermitteln und Sicherheit geben.

Datum | Uhrzeit
19.03.2024
14:30 - 17:00 Uhr
Ort
Online
Dozent*in
Brigitte Schramm

(Management- & Organisationsberatung, Gründungsbegleitung)

Brigitte Schramm

Inhalte

• Ein neues Gesetz ist zum 1.1.2024 in Kraft getreten – welche Auswirkungen hat das Gesetz

zur Modernisierung des Personengesellschaftsrechtes für die Selbsthilfe?

• Öffentlichkeitsarbeit und Achtungszeichen dabei

• Datenschutz – ein zu bewältigender, wenn auch harter „Brocken“

• Stichworte wie Geld und Fördermittel, Auslagenersatz, Ehrenamts- und

Übungsleiter*innenpauschale , Haftung und Versicherung und andere mehr

Zielgruppe

Mitglieder und Verantwortliche von Selbsthilfegruppen und -verbänden; interessierte Personen, die in der Selbsthilfe aktiv sind oder Interesse an der Arbeit in der Selbsthilfe zeigen

Voraussetzungen

Technische Voraussetzungen:

• PC, Laptop oder Tablet mit aktuellem Betriebssystem und Audio (ggf. USB-Headset) und Webcam

• stabile Internetverbindung

Hinweise


Dies ist ein kostenfreies Angebot der Selbsthilfeakademie Sachsen, gefördert durch die AOK Plus. Es richtet sich vorrangig an Aktive der Selbsthilfe.

Um eine frühestmögliche Anmeldung wird gebeten.