Gute Kommunikationswege für die Gruppenorganisation in der Selbsthilfe

Könnte es in Ihrer Selbsthilfegruppe durchaus noch Verbesserungen in Hinblick auf die Wahl der Kommunikationswege geben? Werden denn immer alle Mitglieder bei wichtigen Informationen erreicht?

In diesem Workshop erfahren Sie, welche Möglichkeiten es gibt, Kommunikation und Zusammenarbeit zu verbessern und den Informationsaustausch zu koordinieren. Im Austausch mit anderen Teilnehmenden profitieren Sie auch von den Erfahrungen anderer Selbsthilfegruppen.

Datum | Uhrzeit
29.06.2022
13:00 - 16:00 Uhr
Ort
Online
Dozent*in
Dr. Anke Wolfert

(Freiberufliche Beraterin und Trainerin)

Anke Wolfert

Inhalte

• Input:

- Gelungenes Informationsmanagement

- digitale und analog Möglichkeiten im Vergleich: soziale Medien, E-Mail, Internet, Telefon, Gruppentreffen real und virtuell

 

• Erfahrungsaustausch:

- Wie machen es andere? Wo gibt es Gemeinsamkeiten, wo gibt es Unterschiede?

- Was läuft gut? Wo wünschen wir uns Verbesserungen?

- Wie können wir die Arbeit vereinfachen?

- Wie stellen wir sicher, dass alle Mitglieder der Selbsthilfegruppe die richtigen Infos zur richtigen Zeit erhalten?

 

• Anregung der Zusammenarbeit zwischen Selbsthilfegruppen

 

 

Zielgruppe

Mitglieder und Verantwortliche von Selbsthilfegruppen; interessierte Personen, die in der Selbsthilfe aktiv sind oder Interesse an der Arbeit in der Selbsthilfe zeigen

Voraussetzungen

Technische Voraussetzungen:

• PC, Laptop oder Tablet mit aktuellem Betriebssystem und Audio (ggf. USB-Headset) und Webcam

• stabile Internetverbindung (optimal sind 4 Mbit/s im Up-/Download)

 

Hinweise


Dies ist ein kostenfreies Angebot der Selbsthilfeakademie Sachsen, gefördert durch die AOK Plus. Es richtet sich vorrangig an Aktive der Selbsthilfe.

Um eine frühestmögliche Anmeldung wird gebeten.