Der Vorstand führt den Verein… und wie macht er das?

Blitzlichter auf die Geschäftsführungsverantwortung des Vorstands von Selbsthilfevereinen

Der Vorstand führt zwischen den Mitgliederversammlungen die Geschäfte des Vereins – nach innen und nach außen. Das ist erst einmal unumstößliches Gesetz. Aber, was muss der Vorstand dabei bedenken? Ist er wirklich für alles verantwortlich? Wie geht das, wenn es keine oder eine Geschäftsführung gibt? Welche Aufgaben kann der Vorstand delegieren? Was muss er dann noch kontrollieren?

Wann ein Vorstand zurücktreten kann, wofür er haftet, wie Satzung und Anerkennung der Steuerbegünstigung zusammenspielen oder die Fragen der Aufwandsentschädigung für Vorstände und der Datenschutz sind weitere Stichworte im Tagesgeschäft.

 

Der Online-Workshop zeigt auf, welche Gestaltungsmöglichkeiten, aber auch welche Pflichten Vorstände auch einer Selbsthilfeorganisation haben. Es wird Wissen vermittelt und Ihre Fragen werden beantwortet.

Datum | Uhrzeit
04.11.2022
14:30 - 17:00 Uhr
Ort
Online
Dozent*in
Brigitte Schramm

(Management- & Organisationsberatung, Gründungsbegleitung )

Inhalte

• Vom Glück, Vereinsvorstand zu sein…

• Gesetzlicher Vereinsaufbau und die Konsequenzen daraus

• Aufgaben, Rolle und Gestaltungsmöglichkeiten von Vorständen

• Die Geschäftsführungsverantwortung und die daraus sich ergebenden Aufgaben des Vorstandes

• Satzung, Anerkennung der Steuerbegünstigung und die Verantwortung des Vorstandes dafür

• Stichworte wie Haftung, Versicherung, Auslagenersatz und Vergütung von Vorständen, Datenschutz, Unterschriftsberechtigungen usw.

 

 

Zielgruppe

Vorstände (und diejenigen, die es werden wollen) von Selbsthilfeorganisationen, die als eingetragener Verein (e.V.) im Vereinsregister stehen

Voraussetzungen

Technische Voraussetzungen:

• PC, Laptop oder Tablet mit aktuellem Betriebssystem und Audio (ggf. USB-Headset) und Webcam

• stabile Internetverbindung (optimal sind 4 Mbit/s im Up-/Download)

 

Hinweise


Dies ist ein kostenfreies Angebot der Selbsthilfeakademie Sachsen, gefördert durch die AOK Plus. Es richtet sich vorrangig an Aktive der Selbsthilfe.

Um eine frühestmögliche Anmeldung wird gebeten.